1969 - 40 Jahre electra - 2009

Am 20. Mai 2009 feierte electra das 40-jährige Bandjubiläum im Dresdner Kulturpalast.

Stark besetzt mit den Sängern Peter Ludewig, Stephan Trepte und Gisbert Koreng sowie den Musikern Bernd Aust (fl /sax), Wolfgang Riedel (b), Andreas Leuschner (keyb), Eckehard Lipske (git) und Falk Möckel (dr) empfiehlt sich electra allen treuen Fans und Freunden handgemachter deutschsprachiger Rockmusik - auch im vierzigsten Jahr ihres Bestehens.

Gemeinsam mit der "NEUEN ELBLAND PHILHARMONIE" unter der Leitung von Generalmusikdirektor Christian Voß erklang unter dem Slogan "electra Klassik" ein neuer electra-Sound.

Die Verbundenheit mit der traditionsreichen Kunststadt Dresden ist für electra ein ständiger schöpferischer Impuls. Und so gibt es einen Bogen, der sich von ihren Konzerten und Plattenproduktionen, über das Frühwerk "Tritt ein in den Dom" und die Ära des ART ROCK, das "Adaptionen" Album (mit Material von Bach, Mozart, Borodin usw.) und die "Sixtinische Madonna" bis hin zu den jüngsten Veröffentlichungen spannt. Der Schritt zur Zusammenarbeit mit einem klassischen Orchester ist also nur folgerichtig und ein neuer Höhepunkt im nunmehr vierten Jahrzehnt einer erfolgreichen Musikerkarriere.

Dazu bedurfte es eines Schlüsselerlebnisses: das gemeinsame Konzert mit dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus, zum diesjährigen Stadtfest in Cottbus.

Über 8000 begeisterte Zuschauer, ein hervorragend aufgelegtes Orchester und stimmige Orchesterarrangements haben bestätigt, dass eine Fusion von Rockband und klassischem Orchester weit mehr sein kann, als nur schmückendes Beiwerk zu altbekannten Songs: ein musikalisches Ereignis.

Das Programmheft zum Jubiläumskonzert können Sie sich hier herunterladen.